Mietwohnungen Berlin

Alles was man über Mietwohnungen in Berlin wissen muss

Wer in Berlin auf der Suche nach Mietwohnungen ist, wird erstmal über ein großes Angebot stolpern.  Denn Mietwohnungen in Berlin gibt es erstmal ziemlich viele. Wer aber bestimmte Vorstellungen hat und eine der in Berlin sehr beliebten und gefragten schönen und sanierten Altbauwohnungen sucht, der wird schnell feststellen, dass hier auch die Nachfrage deutlich größer ist als das Angebot und dass man auch in der Hauptstadt sehr viel Geld in seine Miete investieren kann.


urban

Mietwohnungen in Berlin finden

Am einfachsten findet man die vielen Mietwohnungen Berlins über Online Immobilienportale wie ImmobilienScout24. Hier kann man auch sehr bequem über die Suchmaske filten nach eigenen Kritereien wie mindest Quadratmeter aber auch der maximale Mietpreis kann hinterlegt werden. Wenn man nicht gleich einen Kredit zur Finanzierung der Mietkosten aufnehmen möchte sollte man sich von vorneherein klare Budgetgrenzen setzen. Sinnvoll ist zudem die Umkreis-Suche, die es ermöglicht, ausgehend von einer bstimmten Adresse nur Angebote anzeigen zu lassen, die in einem definierbaren Umkreis oder Radius liegen. Das ist sehr gut wenn man beispielsweise eine Mietwohnung sucht, die in Berlin nicht zu weit weg ist vom neuen Arbeitsplatz, denn der Berufsverkehr in Berlin ist wirklich kein Spaß.

Berlin besteht aus 12 Stadtteilen bzw. Bezirken und insgesamt wohnen ca. 3,4 Menschen in Berlin. Insbesondere der große Anteil an ausländischen Einwohnern oder wie es so schön heißt, an Menschen mit Migrationshintergrund, machen den Charakter der Hauptstadt aus und machen sie zu einer echten Großstadt und Metropole.

Auf dem Wohnungsmarkt sind gute Mietwohnungen vor allem in zentralen Bezirken wie Berlin-Mitte sehr beliebt und gefragt. Mitte entstand 2001 durch die Fusion von Mitte, Tiergarten und Wedding. Aber auch Friedrichshain und Kreuzberg, was früher eher ein etwas verkommenes Viertel war ist heute größtenteils sehr aufwendig saniert worden und es gibt viele schöne “neue” Altbauwohnungen dort. Es ist aber auch die bunte Mischung, die Kreuzberg für viele interessant und spannend macht, denn ähnlich wie in Pankov (Süd) sind viele Neue und teuer sanierte Gebäude in unmittelbarer Umgebung von einfachen und alten Gebäuden, was sich auch unmittelbar auf die Bevölkerung auswirkt. Hier wohnen “Neureiche” Hausbesitzen neben alternativen Punks und das ist auch gut so. Hier gibt es keine “Ghettobildung” sondern eine gute und bunte Mischung.

Mietwohnungen im Umland von Berlin

Wer in Berlin Mietwohnungen sucht und nicht an einen bestimmten Bezirk gebunden ist, der sollte auch mal die Außenbezirke in Augenschein nehmen. Hier findet man oft deutlich günstigere Mietwohnungen für die man nicht gleich einen Kredit aufnehmen muss um die Kaution zu finanzieren, die nicht weniger attraktiv sind als in Berlin Mitte und man hat einen deutlich höheren Freizeitwert, denn von Schöneberg oder Grunewald aus ist es nur ein Katzensprungh an den Wannsee und man kann mit dem Fahrrad direkt starten, gleichzeitig ist man mit den öffentlichen Verkersmitteln (dem BVV) sehr schnell in der Berliner Innenstadt.

Wer auf der Wohnungssuche in Berlin ist, der sollte sich auch mal die Tipps auf der hier verlinkten Seite ansehen, dort sind die verschiedenen Stadtteile von Berlin übersichtlich aufgeführt und beschrieben. Wer also noch nicht genau weiß, wo genau er in Berlin nach einer Mietwohnung suchen soll, der kann sich dort informieren. Denn Berlin ist groß. Berlion hat ca. 3,5 Millionen Einwohner und jeder Stadtteil hat seinen ganz eigenen Charme oder seine eigenen Besonderheiten. Auch sind die Preise der Wohnungen sehr satkr von der Lage abhängig. Hier lohnt es sich auch, das Satellitenbild von Google Maps anzusehen, um die Umgebung zu erkunden. Größtenteils kann man dann ganze Straßenzüge mit StreetView begutachten und die mögliche Nachbarschaft direkt ansehen. Hier gehts zu Google Maps


Creative Commons License photo credit: twicepix

Comments are closed.